Mediation

Das Gesetz definiert Mediation in § 1 Abs. 1 ZivMediatG: “eine auf Freiwilligkeit der Parteien beruhende Tätigkeit, bei der ein fachlich ausgebildeter, neutraler Vermittler (Mediator) mit anerkannten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel fördert, eine von den Parteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen”.

Mediation “in Zivilrechtssachen” (Zivilrechtsmediation) ist Mediation zur Lösung von Konflikten, für deren Entscheidung an sich die ordentlichen Zivilgerichte zuständig sind
(§ 1 Abs. 2 ZivMediatG).

„Höchste Aufgabe des Mediators ist gemeinsam mit seiner Allparteilichkeit also das Aufsuchen jener allgemeinen elementaren Gesetze, aus denen durch reine Deduktion die Strategie zur Lösungsfindung zu gewinnen ist. Zu diesen Gesetzen führt kein logischer Weg, sondern nur die auf Einfühlung in die Erfahrung sich stützende Intuition.“

weitere Informationen